A seminar about Keyserlingks, September,18-21, 2003 in Tartu.

The Estonian Goethe  Association,  the Estonian Science Academy and and the Institute for German Languge and Litterture at the Johann Wolfgang Goethe University of Frankfurt, Germany organized a symposium in Tartu, Latvia  in September 2003 around the works of 3 Keyserlingks: Hermann (philosopher), Eduard (writer) and Alexander( entomologist, see the article on him in Stories section of the website).   The proceedings were in Estonian and German..   This was of interest to many Keyserlingk and a good occasion to visit the Baltics. I copy below the seminar agenda and the list of various speakers as at April 15, 2003.

My brother Bob, my wife Brigitte and I attended and enjoyed the seminar. How often can you attend a whole seminar about your own ancestors?

See the program below.

Sander

April15, 2003

Interkulturelles und interdisziplinäres Symposion

 

„Das Hier ist woanders.

                                Das baltische Welterlebnis der Keyserlings“

 

im Goethe-Institut Tallinn, in der Universitätsbibliothek Tartu

und im Museum für die Geschichte der Universität Tartu im Dom

vom 18. bis 21. September 2003

Stand am 15 April, 2003

 

mit einer begleitenden Ausstellung aus dem Hermann-Keyserling-Archiv

in der Universitätsbibliothek Tartu

 

 

Veranstalter:

Under-und-Tuglas-Literaturzentrum der Estnischen Akademie der Wissenschaften,

Goethe-Gesellschaft Tartu und

Institut für Deutsche Sprache und Literatur  der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt

 

in Zusammenarbeit

mit dem Institut für Philosophie der Technischen Universität Darmstadt,

der Landes- und Hochschulbibliothek Darmstadt (Hermann-Keyserling-Archiv),

dem Deutschen Kulturinstitut Tartu,

dem Goethe-Institut Tallinn und

dem Lehrstuhl für Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Tartu

 

 

Tagungsprogramm

 

 

Donnerstag, den 18. September 2003

 

20 Uhr             Eröffnung des Symposions mit anschliessendem Empfang in der Residenz des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland auf dem Tallinner Domberg

 

 

Freitag, den 19. September 2003

 

9 Uhr               Exkursion nach Rayküll zum Gutshaus der Keyserlings, Weiterfahrt nach Tartu

 

16 Uhr             Einführungsvorträge in die Sektion zu Hermann von Keyserling in der Universitätsbibliothek Tartu

 

19 Uhr             Eröffnung der Keyserling-Ausstellung in der Universitätsbibliothek

 

 

Samstag, den 20. September 2003

 

Tagungsort:Universitätsbibliothek Tartu

 

Sektion Hermann von Keyserling

9.00 – 11.00 Uhr

11.30 – 12.45 Uhr

14.00 – 16.00 Uhr

 

Sektion Alexander von Keyserling

11.30 – 12.45 Uhr

14.00 – 16.00 Uhr

16.30 – 17.45 Uhr

 

Theaterbesuch 

 

Sonntag, den 21. September 2003

 

Tagungsort:Universitätsmuseum im Tartuer Dom

 

Sektion Eduard von Keyserling

9.00 – 11.00 Uhr

11.30 – 12.45 Uhr

14.00 – 16.00 Uhr

16.30 – 17.45 Uhr

 

19.00 Uhr        Abschlußempfang im Universitätsmuseum im Tartuer Dom

 

 

 

Liste der Referenten:

 

Dr. Sirje Kivimäe, Tallinn:

Die Keyserlings als Landwirte in Estland

 

Sektion I:Graf Alexander Keyserling

 

Prof. Dr. Roger Bartlett, London:

Die Beziehungen Alexander Keyserlings zum russischen Hof

 

PD Dr. Bernhard Fritscher, München:

Naturforschung im Geiste Alexander von Humboldts:

Keyserling und die Entwicklung der Erdwissenschaften in Russland

 

Dr. Kalevi Kull, Tartu:

Keyserlings in Estonian biology

 

Dr. Gert von Pistohlkors, Göttingen:

Die politische Philosophie des Kurators der Dorpater Universität Alexander Graf von Keyserling

 

PD Dr. Guido Rappe, Darmstadt:

Alexander Graf Keyserling als Universalgelehrter

 

Dr. Erki Tammiksaar, Tartu:

Alexander von Keyserlings naturwissenschaftliche Forschungen und Wissenschaftskontakte

 

 

Sektion II:Eduard von Keyserling

 

Benjamin Breggin, Edinburgh:

Keyserlings Theaterstück Ein Frühlingsopfer

 

Dr. Agnieszka Godzisz, Ùódê:

Keyserling und die polnische Moderne

 

PD Dr. Carola Hilmes, Frankfurt am Main:

Konstruktionen des Weiblichen und des Männlichen bei Eduard von Keyserling

 

Dr. Benedikts Kalnaès, Riga:

Eduard von Keyserling und das Drama der Jahrhundertwende

 

Dr. Tatjana Kuharenoka, Riga:

Eduard von Keyserling und Turgenjew

 

Liina Lukas, Tartu:

Eduard von Keyserling und der estnische Dichter A. H. Tammsaare

 

Prof. Dr. Wolfgang Nehring; Los Angeles:

Keyserlings Impressionismus

 

Michael Schwidtal, Frankfurt am Main:

Eduard von Keyserling und Herman Bang

 

Prof. Dr. Peter Sprengel, Berlin:

Das erzählerische Werk Eduard von Keyserlings

 

Prof. Dr. Horst Thomé, Stuttgart:

Dargestellte Gesellschaft und realhistorische Kontexte im Werk Eduard von Keyserlings

 

Dr. Jaan Undusk, Tallinn:

Grelles Licht:Zur Empfindlichkeit Eduard von Keyserlings

 

Dr. Armin von Ungern-Sternberg, Frankfurt am Main (angefragt)

 

Dr. Jürgen Viering, Göttingen:

Dekadenzerfahrung und Landschaftswahrnehmung in den Romanen Eduard von Keyserlings

 

Prof. Dr. Ralph-Rainer Wuthenow, Frankfurt am Main:

Eduard Keyserling und die europäische Literatur der décadence

 

 

Sektion III:Graf Hermann Keyserling

 

Prof. Dr. Hugo Dyserinck, Lanaken:

Die Bedeutung Keyserlings aus Sicht der heutigen Komparatistik (Arbeitstitel)

 

Ass. Prof. Dr. Yuh-Cheng Fan, Taiwan:

Hermann Keyserling und Tang Junyi

 

Dr. Ute Gahlings, Darmstadt:

Lebensphilosophie, Kulturkritik und Sinnmetaphysik im Werk Hermann Keyserlings

 

Prof. Dr. Wolfhart Henckmann, München:

Die Erdgebundenheit des Geistes - ein Dissens zwischen den anthropologischen Anschauungen Keyserlings und Schelers?

 

Dr. Dr. Martin Kämpchen, Santiniketan:

Keyserling und Indien

 

Prof. Dr. Hans-Joachim Knaup, Yokohama:

Keyserling und Japan

 

Prof. Dr. Américo Monteiro, Porto:

Portugal im Rahmen des Europagedankens bei Hermann Keyserling

 

Eduard Parhomenko, Tartu:

Das Scheitern im Vollzug der Nähe. Zur philosophischen Existenz bei Martin Heidegger und Hermann Keyserling

 

Johann Christian Põder, Göttingen:

Hermann Keyserling und Uku Masing:Zwei Lebensphilosophen aus Raikküla

 

Dr. Karin Schmidt, Aachen:

Hermann Keyserling als Völkerpsychologe aus heutiger Sicht - Sind die Südamerikanischen Meditationen ein Buch über Südamerika?

 

Dr. Mari Tarvas, Tallinn:

Hermann Keyserling als Diarist

 

Dr. Jaan Undusk, Tallinn:

Der substantielle Geist und die Politik des Schreibens:Der Fall Hermann Keyserling

 

Dr. Helmut Winter, Niddatal:

Hermann Keyserling und Victoria Ocampo

 

Henning von Wistinghausen, Berlin:

Hermann Keyserling im Konflikt mit seinen Landsleuten

 

Prof. Dr. Ralph-Rainer Wuthenow, Frankfurt am Main:

Hermann Keyserlings Südamerikanische Meditationen

 

 

 

By: Sander  
Saturday, December 18, 2010  



Close